Sie sind hier: Startseite

Ehemalige Brandenburger Hubschrauberführer

website security

Brücke 20. JT

Gerhard hat diese Bilder am Tag nach der Sprengung der Brücke aufgenommen.

Sicher werden sich viele von uns daran erinnern, wieviel Zeit wir an den geschlossenen Schranken 'verbracht' haben, wenn es zum Flugplatz bzw. zurück in die Magdeburger Straße ging.
Da war die Inbetriebnahme der Brücke 1969 eine Wohltat und eine spürbare Erleichterung für den Durchgangsverkehr auf der Magdeburger Straße.

------------------

Unser Augenmerk ist wegen Corona bereits auf das Jahr 2022 gerichtet.

Deshalb ist es wichtig, sich dessen zu besinnen, was es in dieser schnelllebigen Zeit an Schönem und weniger Schönem gab, sowohl im Familiären als auch im 'Welt'geschehen.

Positiv in Erinnerung sind uns sicher unsere jährlichen Treffen, die wir jeweils sehnsüchtig erwarten, die dann aber leider so schnell wieder vorbei sind.

Erinnert sei hier besonders an unser Treffen zu Hermanns 80. Geburtstag, aber auch an d
ie unvergessenen Augenblicke unserer Begegnung mit Sigmund Jähn.

Anliegen

Hermann hat die Idee eines Treffens ehemaliger Brandenburger Hubschrauberführer - inspiriert durch die Fotomontage - 2002 in die Tat umgesetzt und ein Treffen in Schönhagen organisiert.
Diese Idee wurde in den Folgejahren zur Tradition und wird nach dem Willen der Teilnehmer fortgesetzt.

Wir sollten diese Form des Wiedersehens unbedingt nutzen, denn wir leben leider nicht ewig, wie die jüngsten Beispiele beweisen (Walter Hahn, Bernd Geyer, Heiner Scheunert, Peter Rychlik, Siegfried Menz, Dieter Margenberg, Wolfgang Albert, Kalle Leisner, Harry Hahn, Helmut Fesel, Joachim Zapala, Klaus Burkhardt, Klaus-Jürgen Leist u.v.a.

Diese Homepage soll dazu dienen, die Kommunikation zwischen uns zu erleichtern und das jährliche Treffen vorzubereiten.

Die Idee, jährlich am 3. Mai-Wochenende (wenn es nicht auf Pfingsten fällt) an wechselnden Orten ein Treffen ehemaliger Brandenburger Hubschrauberführer (nicht nur 1. Staffel) - die in den 60er Jahren angefangen haben - durchzuführen, hat eine treue Anhängerschaft gefunden.

Hermann hat auf Grund seines 'biblischen' Alters den Staffel-'Hut' abgesetzt und an Joachim übergeben. Es geht also weiter.

Zum 19. Treffen, das leider coronabedingt ausfallen musste, hätten wir uns am 3. Maiwochenende (15.-17.) in Bad Frankenhausen versammelt.

Bereiten wir uns auf das 20. Treffen vor, wann auch immer das stattfinden wird.